Eyeballs

eyeballs

Eigentlich ein Klassiker die lustigen Augen in der Menüleiste. In dieser grünen Version habe ich in den Einstellungen "'Aqua Lime" gewählt; "Kermit" ist auch ganz witzig.

Die Augen verfolgen deine Maus, blinzeln, werden müde… Man kann sich die Augen auch für den Desktop einschalten.

eyeballsdesktop

Eyeballs ist Shareware und kostet 10 Dollars. Aber man kann es eine Weile umsonst probieren und dafür ist es ganz unterhaltsam. Bein De-installieren empfiehlt sich
das kostenlose Programm AppCleaner und alle Reste zu beseitigen..

Link:
http://www.sticksoftware.com/software/Eyeballs.html

RAW-Bilder bearbeiten und Katalog verwalten

Um Bilder zu bearbeiten (hier vor allem RAW-Dateien) und im Katalog zu suchen, zu verwalten, mit Stichworten zu versehen, in verschiedenen Formaten zu exportieren, gibt es am Markt allerlei mehr oder weniger teure Programme:

1. Adobe Lightroom


kostet: im Jahresvertrag monatlich fast 12 Euro Inkl. MWST oder zum Beispiel via Amazon knapp 120 Euro ohne Abo-Bindung
Link Testversion erhältlich
(Das Demobild unten zeigt eigentlich eine Tag-Aufnahme einer Burg bei Neumarkt. Mit lightroom-eigenen Werkzeugen ist ein Nachtbild draus entstanden.)

2. Capture One Pro 9


kostet: fast 280 Euro
Link Demoversion erhältlich

3. DxO Optics Pro


kostet: 129 Euro (Essentials-Version), 199 Eureo (Elite Version
Link Demoversion erhältlich

4. Phocus von der Firma Hasselblad


kostet: nichts!
Link
Herunterladen:
www.hasselblad.com/support/manuals/software-current/


Bilder. Zum Größermachen draufklicken!
1. Lightroom
ScreenshotLightroom

2. Capture One
ScreenshotCaptureOne

3. DxO
ScreenshotDxO

4. Phocus
ScreenshotPhocus

Ich persönlich nutze Lightroom, weil ich es schon eine 'Weile habe und mich drauf eingearbeitet habe. Capture One wäre von der Qualität der Fehlerkorrekturen für mich zwar auch interessant - aber definitiv zu teuer.

Video konvertieren

Da bei mir verschiedene Video-Programme abgelaufen, alt und nur mit bezahltem Update wieder zum Laufen gebracht hätten können, hab ich mich nach einem unkomplizierten Schnell-Konvertierer umgesehen.

Fündig geworden:
SmartConverter für umsonst. Nicht viel Einstellmöglichkeiten, schön schlicht.

smartConverter

Im Appstore.

Audiokonverter kurzfristig umsonst

icon128-2x
Ausgangsmaterial:
Video: mov, mp4, m4v, wmv, asf etc.
Audio: mp3, caf, m4r, wma, wav, ogg, ac3, aiff, flac, au, mmf etc.


Kann konvertiert werden in:
mp3, caf, m4r, ogg, ac3, aiff, wav, flac, au, voc etc.

Das ausschlaggebende für viele wird sein, dass der Ton auch aus Videos herausgeholt wird.

Link zum AppleStore

Erase Photo Elements: grad mal umsonst

Kurzfristig im Appstore für umsonst gibt es Erase Photo-Element von ZHANG FENG: Link Was macht Erase Photo Elements? Das, was andere Programme auch können es lässt Dinge, Menschen, Pickel… magisch verschwinden. Natürlich kann das auch Photoshop. Aber das hat ja nicht jeder. Original IMG_1308 Erase Photo Element IMG_1308_EPE Vergleich: Snapheal für rund 35 Euro (Link) (auch eine Minisoftware. Ist aber mit anderem Ergebnis zufrieden: IMG_1308_snapheal Vergleich Pixelmator, photoshopähnliches Bildbearbeitungsprogramm für rund 30 Dollars (Link) IMG_1308_pxm

Bald im Papierkorb: Aperture, iPhoto

yosemitepapierkorb650

Mit Yosemite, der Erneuerung des Betriebssystems zum Ende dieses Jahres, wird die Entwicklung von
Aperture und iPhoto eingestellt. Anfang 2015 wird dann ein neuer Baustein kommen, der Eigenschaften beider Programme enthalten soll: Fotos.

photosforosx-650

Gerade das Ende von Aperture ist für viele Profi- und Semiprofifotografen, die ihre Bildbearbeitung und -verwaltung auf Aperture aufgebaut haben, ein herber Schlag. Was wiederum den Konkurrenten Adobe mit seinem Programm
Lightroom beflügelt, Nutzer von Aperture zum Wechsel zu verleiten. Das Schöne an Aperture ist (war), dass man seine iPhoto-Bibliothek nahtlos mit Aperture verwenden kann (konnte). Der Workflow (Arbeitsablauf) war immer wieder gelobt worden. Dass es Seite Jahren keine updates mehr gab und vor allem im Bereich der RAW-Konvertierung Lücken entstanden waren, war als Kritik in Foren Immer lauter geworden.

  • Aperture kostet(e) einst 199 Euro, wurde dann im Preis aber gesenkt. Heute zahlt man im Appstore 69,99 Euros.
  • Lightroom von Adobe ist Teil der CreativeCloud. Für Fotobearbeiter gibt es Lightroom zusammen mit Photoshop zum monatlichen Abopreis von 12,29 Euro. Es lässt sich eine 30-Tage-Testversion laden (Link), für die man sich allerdings anmelden muss.
  • Man kann Lightroom auch ohne Monatsabo erstehen (Link) und zahlt dann 145,15 Euros. Bei Amazon kostet die Software augenblicklich 109,90 Euro.
  • Auch die Firma Corel bietet sich mit einer Fotonachbearbeitung an: AfterShot Pro 2 kostet 69,99 Euro. Eine Testversion gibt es hier.
  • Und als kostenlose Alternative kann man sich durchaus das Programm Darktable mal anschauen: Link

Gelöscht: Moves

moves-logo-206x206
Moves ist ein Programm, dass deine Touren und Routen aufzeichnet und die Wege und strecken kannst du dir zumailen, in Einzelabschnitten anschauen, deine verbrauchten Kalorien werden angezeigt und alles was so ein Tracker sonst so macht. Auch war das Programm schon länger in der Kritik, weil es sich als Akkufresser entpuppt hatte. Nun allerdings ist Moves Präteritum geworden - also abgeschlossene Vergangenheit.

Am 24. April teilten die Leute von "Moves" mit, dass sie sich an Facebook verkauft haben. Am 5. Mai dann eine Folgemail an die Benutzer: Änderung der "Terms an Private Policy". Und darin findet sich dann, wenn man sich die Mühe macht, unter 'Sharing data with third parties' nachzulesen:

"We may disclose information about you or your use of our Services to service providers or other partners that work on our behalf to support our business..." und "We may share information, including personally identifying information, with our Affiliates..."
(
Link zum Nachlesen)

Das heißt, dass Anonymität und Verbraucherschutz in deren Köpfen Fremdbegriffe sind. Und genau deshalb kommt dieses Programm vom iPad, vom iPhone und aus itunes und überhaupt vom Rechner runter. Löschung. Vorher natürlich noch eine entsprechende Rezension im AppStore hinterlassen - das ist ja klar.

Weiter- und mehr lesen zum Beispiel bei heise.de
Link

Stack Socials Software-Paket

Bei Stack Social bekommt man zur Zeit ein ansehnliches Software-Bündel. Der unterste Preis dafür liegt bei (augenblicklich) 7.80 Dollares. Der mittlere empfohlene Preis ist 49 Dollas. Mang kann seinen eigenen Preis festlegen. Rechnet man den Preis der gesamten Programme zusammen, landet man bei 807,00 $. Für den Unter-Preis erhält man nur drei der angebotenen Artikel. Ein Schloss kennzeichnet die Programme, die man nur kriegt, wenn man den durchschnittlichen Preis überbietet.


bundle5stackSocial

Rapidweaver (Webseitenmacher), TuneUp (iTunes-Verbesserer), Disk Drill (Datenretter), CrossOver (Pc-Prigramme-Simulierer), Voila (Bildschirmfilme- und Screenshotmacher), Snapheal (Unliebsame-Personen-verschwinden-lass-Fotoprogramm), mSecure (Passwortmacher und -aufbewahrer) ...Stack Socials Programmbündel 5.0 ist hier zu finden.


Parallels: Bündel

Allerlei Nützliches für 39,99 €

parallels-buendel

1Password: ultimativer Aufbewahret für Kennwörter, Softwarelizenzen... (44,99), Fantastical, hübsche Kalenderaufbereitung (17,00), CleanMyMac, gutes Aufräumprogramm für den Mac (39,95), Kapersky, Virenprogramm (29,68) und MacHider, versteckt, was andere nicht sehen sollen (8,99). Preisnachlass insgesamt: 72%

Links zur Parallels-Einkaufseite