OneNote von Microsoft kostenlos

Notizen machen, Ideen festhalten, Merkzettel einrichten und Bilder, Weblinks, Textpassagen sammeln: all das verspricht Microsoft den geneigten Benutzern von OneNote. Man braucht ein Microsoft-Konto. Das kost nix.     Damit der Cloud-Dienst funktioniert, braucht man erstmal OneDrive Dann lädt man sich OneNote für den Rechner: Und noch OneNote für iPad bzw. iPhone: Gesammelt wird in Notizbüchern. Neue Reiter sind schnell angelegt und können sinnvoll zur Sammel-Überschrift werden. Ein Klick auf das Symbol "Aufgabenkategorie" verwandelt die Notiz in ein Zu-Erledigen-Feld. onenote-2

Genauso leicht lassen sich diverse Notizbücher anlegen.

onenote-3

Ach ja. Voraussetzung ist das Betriebssystem MAVERIX.

Microsoft tritt damit in die Reihe der Programme wie
Evernote oder Devonthink ein.